Wenn Sie mir mal beim Fotografieren zusehen wollen: > hier klicken und das Making Of einer Fotokampagne für e-regio aus Euskirchen anschauen. Auftrag, Konzept und Video ist von der Werbeagentur kreativ konzept aus Bonn.

April 2017. Während des Jazz-Festivals in St. Louis, Senegal organisiert der Verein entre'vues zusammen mit der UNESCO einen Stand um über das Weltkulturerbe der "Ile" zu informieren. Die Bilder sind entstanden, als ich im März für einen Monat als artist-in-residence dort war. > mehr

Mai 2017. "WILLKOMMEN DAHEIM, CLARA!" Patricia Gies hat ihr erstes Buch geschrieben. Die autobiografische Erzählung schildert in drei Epochen die Annäherung einer Deutschen mit liberianischen Wurzeln an die Heimat ihres Vaters.
Meine Tätigkeit dabei: Layout und Bildkonzept inklusive der Fotos aus Liberia.
> hier Probe lesen

 
 

Frühjahr/Sommer 2016. Fotografie, Grafik und Kunst sind meine beruflichen Schwerpunkte. Diese Elemente in einem Auftrag zu vereinen mein größtes Vergnügen. Peter Ratz baut Skulpturen, Möbel und Gebrauchsgegenstände aus Edelstahl und Aluminium. Zwei Tage war ich in seinem Atelier, Hof, Keller, Dachboden, Garten, Showroom usw. fotografierend unterwegs. Mit den Aufnahmen entstand ein umfangreicher Katalog, pünktlich erschienen zur feykultur in Eiserfey. Robin Kurka ist bildender Künstler. Sein Auftrag für mich: Fotografieren aller Kunstwerke (Skulpturen, Malerei, Zeichnungen) sowie das Layout für drei Kataloge zu den jeweiligen Kunstrichtungen. Zwei Kataloge sind fertig, der dritte ist noch in Arbeit. Gaby Ludwig ist Künstlerin in Köln. Zu unserer gemeinsamen Ausstellung CONTEMPLARI in der Ausstellungshalle der Alten Feuerwache in Köln habe ich unsere Kunst fotografiert sowie den Katalog konzipiert und layoutet.

Januar 2016. Wie entsteht eine spannende, emotional berührende Multimediaproduktion? Bei Uwe H. Martin und Oliver Eberhardt nehme ich an der Akademie für Publizistik in Hamburg am Advanced Workshop mit Fokus auf Storyentwicklung und Projektorganisation teil. Der praktische Part: Im Atelier Freistil, einer Kooperation von Leben mit Behinderung Hamburg und der Elbe-Werkstätten GmbH, portraitieren wir Gabriele, die dort betreut wird und täglich malt. > hier Film ansehen

November 2015. Jedes Jahr verschickt das Architekturbüro Lepel und Lepel eine Weihnachtspostkarte. An einem regnerischen Novembertag spazierte gesamte Team – immer im geplanten Postkartenformat – in einer U-Bahnstation hin und her. Mein Job: fotografieren und 20 Fußgängerinnen dirigieren (oder umgekehrt).

August 2015. Eine Woche haben wir (Rendel Freude (Fotografin) und Kristin Kunze (Clown)) Zeit für den Fotoworkshop mit EYE, einer ruandischen Jugendorganisation mit Sitz in Kigali. EYE macht normalerweise Radio, jede Woche eine halbe Stunde im eigenen Studio. Die Sendung wird aufgezeichnet und dann über mehrere Radiostationen wie über Voice of America und Radio Tayna in Goma ausgestrahlt. Immer wenn es finanzielle MIttel gibt, macht EYE zu den recherchierten Themen auch eine Zeitschrift, auf Kinyarwanda und Französisch. Die Organisation wird vom Zivilen Friedensdienst beraten und finanziell unterstützt und kooperiert mit NEVER AGAIN RWANDA, der NGO, mit der wir letztes Jahr den Fotoworkshop in Huye (im Süden des Landes) organisiert haben. Wie schon im letzten Jahr wird die Woche von der FREELENS Foundation unterstützt.

November 2014 „Erst wenn ich mir selbst in die Augen schauen kann, bin ich in der Lage andere zu sehen wie sie sind". So beschreibt die 20-jährige Divine den BesucherInnen ihre Fotoserie – und was Frieden und Versöhnung für sie bedeuten: Frieden mit sich ermöglicht es, auf andere zugehen zu können, die Hand auszustrecken und ein Gemeinsames aufzubauen. Eine Ausstellung mit Arbeiten der 15 TeilnehmerInnen ist das sichtbare und öffentliche Ergebnis des Workshops in Ruanda.

September 2014. In Liberia weitet sich die Ebola-Epidemie immer weiter aus. Deshalb hat Patricia Gies mit dem Verein Aragua bei Pauline Kwabo vom Tohdé Resource Center in Monrovia gefragt, was dort gebraucht wird. In Absprache mit Pauline entstand die Spendenaktion für den Einkauf von Desinfektionsmitteln und Seife für die Familien und Nachbarschaft des Tohdé Resource Centers.

Hier geht es zur Website des Tohdé Resource Center in Monrovia.

mml RFreude-552März 2014. Anfang 2012 war ich als Fotografin für medica mondiale im Osten Liberias an der Grenze zur Elfenbeinküste in verschiedenen Projekten unterwegs. Diese Aufnahmen (und weitere von medica mondiale Mitarbeiterinnen) werden nun zum ersten Mal in der Ausstellung "Frauen in Liberia - Hoffnung auf ein Leben ohne Gewalt" gezeigt.

ruanda kfw rendel freudeDezember 2013. In Ruanda fotografiere ich für die KfW Entwicklungsbank verschiedene Projekte: StraßenbauerInnen, die Kopfsteinpflaster verlegen, VerkäuferInnen auf einem Markt, UnternehmerInnen in ihren kleinen Geschäften, Auszubildende in Werkstätten für Elektro, Schreinerei und Automechanik. Und einige Bürobesprechungen in diversen Settings. > Bilder sehen 

sophiaaltklug websiteNovember 2013. Die neue Website für Sophia Altklug ist online. Das große Vergnügen: Ich konnte Webdesign, Fotografieren und Filmen in einem Auftrag miteinander verbinden – und so ist die Bezeichnung "ganzheitliche Entwicklung" sogar im Web passend.  > zur Website

Am 30. Oktober 2013 laden wir ein zum Lese- und Bilderabend welcomeHome.
Patricia Hofmann liest ihre Texte und ich zeige Fotos aus Liberia.
30.10.2013 | 19.30 Uhr | Allerweltshaus, Körnerstraße 77-79, Köln-Ehrenfeld

Juni 2013. Für die Lebenshilfe Düren war ich vier Tage fotografierend in allen Einrichtungen unterwegs: Kindergärten, Wohngruppen, Ambulante Betreuungen und Beratungsstellen. Die Druckerei Schloemer aus Düren hat mir den Auftrag vermittelt und nutzt die Aufnahmen für die im Sommer erscheinende Jubiliäumsbroschüre. Bilder dazu stehen auf meiner Website Foto: Menschen: Begleiten.

blaue stundeMai 2013. Die Blaue Stunde umschreibt die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit. Diese tiefblaue Stimmung passt in besonderer Weise zu einem Abend mit Videos aus dem Grenzbereich von Oberfläche und Tiefe, wo die Teile des Ganzen sich gleichsam zusammenfügen. Meine Beteiligung: Einladungskarten, Plakat, Booklet zur DVD. Willkommen am 24. Juni im alten Pfandhaus! Infos zur Veranstaltung: hier

workshop rendel freudeMärz 2013. Im Tohdé Resource Center treffe ich die Teilnehmerinnen, junge Mütter, die vom Center unterstützt werden. Am ersten Nachmittag lernen sie die Grundfunktionen der Kamera kennen, am zweiten spazieren wir durch die Nachbarschaft und fotografieren alle Bäume – und später mit viel Mut auch auf dem Markt. Fünf Frauen schauen gleichzeitig auf das Display und haben dabei viel Vergnügen. Aus den Fotos werden Postkarten produziert – "Greetings from Liberia!" – die jungen Frauen werden sie in Monrovia in Hotels und Geschäften verkaufen und sich damit ein kleines Einkommen schaffen. Unterstützt wurde der workshop von Aragua.

aktuelles wasser

Januar 2013. Wasser ist ein Öffentliches Gut, keine Handelsware – dazu gibt es zur Zeit eine Europäische Bürgerinitiative. Sie fordert die Europäische Kommission zur Vorlage eines Gesetzesvorschlags auf, der das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung entsprechend der Resolution der Vereinten Nationen durchsetzt und eine funktionierende Wasser- und Abwasserwirtschaft als existenzsichernde öffentliche Dienstleistung für alle Menschen fördert. Diese EU-Rechtsvorschriften sollten die Regierungen dazu verpflichten, für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser sowie eine sanitäre Grundversorgung sicherzustellen. Auch Sie können unterschreiben! [mehr ...]

One Billion Rising LogoFebruar 2013. One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne von Frauen für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiert. In Köln trafen sich am Valentinstag mehrere Hundert Menschen auf dem Roncalli-Platz zum Tanzen, Frieren und Reden hören. Der Film zur Kampagne:  > hier